Profil

Ursula Dopplinger
Homepage: http://www.ph-linz.at
Position:

Fachgebiet: Bildungssoziologie

Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

Institut für Forschung und Entwicklung
sowie
Institut für Ausbildung


Artikel

eLearning in der Volksschule – ein Mehrwert? - Aspekte zu einem zukunftsorientierten Unterricht mit IKT

In einer Panelstudie wurde die Verbesserung der Schlüsselkompetenzen von Schülerinnen und Schülern durch eLearning in vier Volksschulen untersucht. Mit der verwendeten Webquest-Methode wurden bei drei von vier Untersuchten im Bereich der Schlüsselkompetenzen Erfolge erzielt.


Der Raum des E-Learning-Unterrichts - Räumlichkeiten des E-Learning im Grundschulalter

Ob der größer werdenden Aufenthaltsdauer in der Schule und längeren Lernzeiten wird die Frage immer wichtiger, wie Räumlichkeiten pädagogisch gestaltet werden können. Ursula Dopplinger widmet sich deshalb in ihrem Beitrag eingehend dieser Frage.


Verhaltensweisen und Medien - Änderungen der Habitusformen durch den Gebrauch von neuen Medien in Österreichs Schulen

Ursula Dopplinger diskutiert hinsichtlich der Debatten zum Medialen Habitus die Habitus-Konzeption von Norbert Elias und konfrontiert sie dabei mit dem  Einsatz neuer Medien in der konkreten Unterrichtspraxis. Dabei wird deutlich, dass wir es im Bereich der Schule immer mit "Machtbalancen" zu tun haben.


Technologykids - Eine Genderevaluation eines technisch-naturwissenschaftlichen Projektes

Der folgende Beitrag von Ursula Dopplinger ist ein Berichtüber die Evaluation des Genderaspektes im Projekt Technologykids, das die technisch-naturwissenschaftliche Kompetenz von Kindern befragt und das Stereotyp überprüft, nachdem Mädchen sich weniger als Buben für Technologie interessieren.


Digitale Medien im Blickwinkel des Symbolischen Interaktionismus

Ursula Dopplinger zeigt in ihrem Beitrag anhand von Beispielen auf, dass die Theorien des Symbolischen Interaktionismus an Aktualität nichts eingebüßt haben, obwohl es aufgrund von digitalen Medien einen einschneidenden gesellschaftlichen und technologischen Wandel gegeben hat.


Macht, Herrschaft und Gewalt im Kontext schulischer Reformen

Das Schulsystem ist ein fruchtbarer Nährboden für Macht. Dies ist aber nicht nur negativ zu sehen, sondern kann auch positive Auswirkungen haben, meint Ursula Dopplinger. Sie untersucht Macht, Herrschaft und Gewalt im Kontext schulischer Reformen, um sie mit Norbert Elias und Michel Foucault zu analysieren ...