Login

3/2010 - Cultural Diversity

21.09.2010

Cultural Diversity

Die 3. Ausgabe des Jahres 2010 stellt sich dem aktuellen Thema Cultural Diversity. Gerade angesichts derzeit erstarkender Diskussionen zu sozialer und kultureller Integration bzw. zu schichtspezifischer Selektion scheint es auf medienpädagogischer Ebene sehr wichtig zu sein, das Verhältnis von Gleichheit und Unterschied, von Eigenem und Fremdem oder von Einheit und Vielheit unter Medienbedingungen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Blättern Sie rein!

 

 

Editorial

Alessandro Barberi / Susanne Krucsay: Editorial 3/2010 - Cultural Diversity

Editorial 3/2010

Schwerpunkt

Kristina Reich: Meine, deine, unsere? - Diversität! - Medienprojekte zu Gender und Diversität im Alltag einer Wiener Schule

Medienprojekte zu Gender und Diversität im Alltag einer Wiener Schule


Gerhard Grabner: Radioarbeit im Deutsch als Fremdsprache (DaF)-Unterricht und internationale Radiopartnerschaften

Im Auftrag des BMUKK setzt der Verein "Kultur und Sprache" seit einigen Jahren Radio in seinen Fortbildungen für ausländische DaF-LehrerInnen ein. Nun wurde im Rahmen eines EU-Grundtvig-Projekts ein Radiomodul entwickelt, das allen Interessierten das nötige Know-how für den richtigen Gebrauch der Radiotechnik vermittelt und deren Einsatzmöglichkeiten im Bildungsbereich zeigt. Im Zuge dieser Bemühungen veranstaltet "Kultur und Sprache" im Rahmen eines internationalen Fortbildungsangebotes für DaF im November 2010 erstmals ein Seminar, das die Vernetzung von österreichischen RadiomacherInnen mit internationalen PartnerInnen gewährleisten soll.  


Frank Hagen: Interkulturelle Aspekte der Ausbildung bei Radio ORANGE 94.0

In Workshops und Seminaren, die primär das Ziel haben, etwas über das Radio Machen zu lernen, sowohl antidiskriminierende, dem Diversity-Ansatz verpflichtete, als auch medienpädagische Methoden und Übungen zu verbinden, ist ein hoher Anspruch.

Forschung

Christian Swertz: Smartphones im Klassenzimmer. - Ergebnisse einer explorativen Einzelfallstudie in der Projektschule Goldau.

Handys werden immer öfter in Schulen hineingetragen. Der Beitrag berichtet über eine Evaluation des iPhone-Projekts in Goldau, bei dem eine ganze Klasse mit Smartphones ausgestattet wurde ...


Sabrina Schrammel: Medienpädagogisch professionelles LehrerInnenhandeln

Ein Beitrag zur professionalisierungstheoretischen Grundlegung von Konzepten der medienpädagogischen LehrerInnenaus- und -weiterbildung

Praxis

Christian Berger: Schnecken auf der Autobahn - 20 Jahre Internet in Österreich

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin) Ein Plädoyer für eine rasche Kompetenzsteigerung in Sachen Internetnutzung.


Christian Berger / Walter Kreuz: „literadio“ - Literatur zum Nachhören

„literadio“ macht seit nunmehr 10 Jahren Literatur im Radio und im Internet hörbar. Das nicht-kommerzielle Hörarchiv ist eine Fundgrube für literarisch interessierte Menschen und bietet Material für den Unterricht.


David Röthler: Wir treffen uns dann online… - Webinare in der Praxis

... Ein Webinar (Neologismus aus dem Wort „Web“ und „Seminar“) ist eine Online-Bildungsveranstaltung, die live im Internet stattfindet und gleichzeitige Anwesenheit aller Teilnehmenden erfordert ...


Gudrun Kern: Medienerziehung im Vorschulbereich - Zum Projekt Mediengarten der Wiener Medienpädagogik

Medienerziehung schon im Kindergarten? Angehende KindergartenpädagogInnen entwickeln in Kooperation mit der Wiener Medienpädagogik praxisbezogene Angebote zur Auseinandersetzung über Medien im Vorschulbereich.


Ursula Mulley: E-Portfolio-Literaturwerkstatt Online - für Kinder mit anderen Erstsprachen als Deutsch

Die Bedeutung des Computers im Unterricht und der Einsatz in einem individuellen, differenzierten Unterricht gerade im Volksschulbereich ist ein sehr wichtiger Bereich der Medienpädagogik. Vor allem für SchülerInnen mit anderen Erstsprachen ist dieses Medium eine große Chance, Literatur kennenzulernen. Die individuelle  Begegnung mit mehrsprachiger Literatur ermöglicht den Zugang zu Werken in der Muttersprache und fördert damit  sinnerfassendes Lesen auch in Deutsch. Das Ziel des für den IMST-Fond der Universität Klagenfurt durchgeführten Projekts ist es, ein elektronisches Portfolio im Deutsch-als-Zweitsprache-Unterricht als individuelle, auf die Bedürfnisse einzelner SchülerInnen zugeschnittene Literaturwerkstatt einzusetzen.  


Barbara Buchegger: Darf ich? Darf ich nicht? - Neue Broschüre zu „Creative Commons“ im Unterricht

Wie kann ich ein Bild für die eigenen Arbeitsunterlagen finden? Wie kann ich Musik in einen Film einbauen? Fragen, die Lehrende immer wieder beschäftigen, aber oft ein ungutes Gefühl in Bezug auf das Urheberrecht entstehen lassen. Dabei gibt es eine einfache Lösung: Creative Commons.

Bildung - Politik

Susanne Krucsay: Medienbildung und Bildnerische Erziehung - Ein Zugang mit Mehrwert.

Medien sind seit jeher wichtige, ja mehr noch unverzichtbare konstitutive Elemente in Bildnerischer Erziehung, aber, wie in den meisten anderen Gegenständen, im mediendidaktischen Sinn. Was meine ich damit?

Kultur - Kunst

Redaktion Medienimpulse: Rammbock - Kurzfilmwettbewerb

Am 30. Juli endete der Rammbock Zombie-Kurzfilmwettbewerb und wir sind stolz, verkünden zu dürfen, dass der Wettbewerb ein voller Erfolg war.


Redaktion Medienimpulse: Rammbock - Flashmob

Rammbock rief zum Zombie Flashmob auf und dutzende Untote kamen!


Thomas Ballhausen: Schaulust und Horror - Soziokulturelle Perspektiven auf PEEPING TOM

I'm careful not to fall I have to climb your wall 'Cause you're the one Who makes me feel much taller than you are I'm just a peeping tom On my own for far too long Problems with the booze Nothing left to lose I'm weightless... I'm bare I'm faithless... I'm scared The face that fills the hole That stole my broken soul The one that makes me seem to feel much taller than you are I'm just a peeping tom On my own for far too long Troubles with the gear Nothing left to fear Placebo: Peeping Tom

Neue Medien

Karl H. Stingeder: The Ethics of Computer Games - Autor: Miguel Sicart

Prägen digitale Spiele moralische Zombies? Sind Gamer willenlose Sklaven des Gamedesigns? Ausgehend von diesen Fragen wagt sich Miguel Sicart an eine erste umfassende Beleuchtung von Ethik und Moral in Computerspielen.


Karl H. Stingeder: Netzkulturen

Jahre vor dem Facebook-Boom setzte sich Inke Arns in Ihrer Betrachtung "Netzkulturen" mit Netzwerkcommunities auseinander.


Redaktion Medienimpulse: Herbstgold - Wettlauf gegen die Zeit - ein Film von Jan Tenhaven

Dokumentarfilm | A/D 2010 | 96 min | OmU | 35 mm AB 24. SEPTEMBER IM KINO!


Herbert Rosenstingl: Nat Geo Quiz! Wild Life

"Nat Geo Quiz! Wild Life" ist ein multimedial hervorragend gestaltetes Quizspiel zum Thema Natur und eignet sich für die ganze Familie.

Ankündigungen

Jennifer Berger: F.R.O.G. 2010 - Future and Reality of Gaming - Fachtagung

Zum vierten Mal widmet sich die Vienna Games Konferenz der Zukunft und Wirklichkeit des Computerspielens.


Jennifer Berger: Game City 2010 - Messe

Höher, schneller, weiter - von 24. bis 26. September 2010 erstrahlt das Rathaus wieder in diesem ganz besonderen Gaming-Glanz.


Jennifer Berger: Rammbock - Filmpremiere

Erfolgreiche Premiere von RAMMBOCK in Wien!


Jennifer Berger: Webtalks - Eine Online-Diskussionsreihe der PH Wien

An vier Abenden finden jeweils von 19:00-20:30 Uhr Diskussionen im Online Raum statt.


Jennifer Berger: Symposium: medienKULTURmedien

Medien prägen unsere Wahrnehmung. In und mit ihnen werden Informationen generiert, verarbeitet, gespeichert und übertragen. In sehr komplexer Weise umfasst der Medienbegriff den Zusammenhang zwischen Inhalt, Code, Technik und funktionalem Kontext. Die Frage nach dem Gefüge von Bedingungen, aus denen Medien entstehen und die sie selbst wiederum bilden, steht als zentraler Ansatz vor jeder Medientheorie.


Jennifer Berger: Hunger.Macht.Profite.4 - Filmtage zum Recht auf Nahrung

Mit ExpertInnen im Gespräch