1/2018 - Educational Data Mining und Learning Analytics

14.03.2018

Educational Data Mining und Learning Analytics: Möglichkeiten und Grenzen der Vermessung des digitalen Lernens

Die Möglichkeit, in immer kürzeren Zeitabständen große Datenmengen verarbeiten zu können, kommt nun auch Bildungsinstitutionen der verschiedenen Ebenen zu Nutze. Beim 2012 bereits im Horizon Report genannten Zukunftstrend im Bildungsbereich geht es um automatisierte Erhebung, Speicherung und Auswertung von Nutzungsdaten Lernender. So kann durch das allmähliche Verknüpfen des gesammelten Datenmaterials ein digitales Lernendenprofil entstehen, das zur Grundlage der optimierten Steuerung von Lernprozessen durch Maschinen verwendet werden soll.

Dabei stellt sich auch demokratiepolitisch auf allen Stufen des Bildungssystems angesichts des "gläsernen Menschen" und der Debatten zu "Big Data" die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung, Kontrolle und Disziplinierung von Lernprozessen.

Lesen Sie weiter und blättern Sie rein!

***BARCAMP #mbjetzt *** 26. und 27. April 2018 *** BARCAMP #mbjetzt ***

Editorial

Alessandro Barberi / Petra Missomelius / Christian Swertz: Editorial 1/2018: Educational Data Mining und Learning Analytics - Möglichkeiten und Grenzen der Vermessung des digitalen Lernens

Editorial 1/2018

Schwerpunkt

Christian Swertz: Bildungstechnologische Echtzeitanalyse - Hinweise zur Gestaltung von Learning Analytics und Educational Datamining aus medienpädagogischer Sicht

Learning Analytics und Educational Datamining fallen in das Genre der bildungstechnologischen Echtzeitdatananalyse. Das führt zu veritablen Aufgaben, wie Christian Swertz für die LeserInnen der MEDIENIMPULSE eingehend erläutert ...


Sebastian Elisa Pfeifer: Informationelle Selbstbestimmung im Bildungsbereich

Wie kann mit personenbezogenen Daten in der Bildung umgegangen werden, ohne Datenschutzverletzungen zu begehen? Ein Interview von Petra Missomelius mit dem Experten Sebastian Pfeifer vom Verein Cyber Perikarp ...


Andreas Weich: Was nicht passt, wird passend gemacht. Learning Analytics als Teil des Profilierungsdispositivs.

Die Subjektposition der Lernenden im Kontext von Learning Analytics lässt sich genealogisch mit der Psychotechnik der 1920er Jahre und gegenwartsdiagnostisch mit dem Profilierungsdispositiv in Verbindung bringen. Andreas Weich analysiert die (neoliberalen) Dispositive der Macht ...


Martin Mandausch / David Meinhard / Peter Henning: Zwischen digitaler Unterstützung und gläsernen Studierenden - Begriffsbestimmung und Perspektiven der Praxis

Werden Studierende und Dozierende in Zukunft gläsern und auf die von ihnen hinterlassenen Datenspuren reduziert? Oder ergeben sich durch 'Learning Analytics' didaktische Wirkungsfelder zur Bereicherung der Hochschullehre? Martin Mandausch, David Meinhard und Peter Henning analysieren ...


Markus Ebner / Martin Ebner: Learning Analytics an Schulen – Hintergrund und Beispiele

Der Einsatz von digitalen Technologien im Alltag der Jugend ist selbstverständlich geworden und hat das Potenzial, die Art und Weise wie wir Lehren und Lernen konzipieren und verstehen, tiefgreifend zu verändern. Markus und Martin Ebner handeln erneut von der Medienkompetenz ...


Peter Groißböck / Martin Ebner: Potenziale von Learning Analytics in der Grundschule - Ein Forschungsprojekt über die Wirksamkeit von Learning Analytics im Mathematikunterricht der dritten Klasse Volksschule

Learning Analytics in der Grundschule können Potenziale haben, die Lehrkräften bei der Differenzierung und Individualisierung unterstützen können. Peter Groißböck und Martin Ebner stellen für die LeserInnen der MEDIENIMPULSE ihr Forschungsprojekt vor ...

Forschung

Caroline Roth-Ebner: Medienpädagogik als Chance und Herausforderung für die Erwachsenenbildung

Caroline Roth-Ebner untersucht die Rolle von digitalen Medien in der Erwachsenenbildung und diskutiert deren Chancen und Herausforderungen als pädagogische Hilfsmittel und als Gegenstand von Bildungsangeboten. Dabei geht es immer auch um die medienpädagogische Ausbildung von Lehrenden ...


Marius Metzger: Radioschulung als Beitrag zur non-formalen Medienbildung Jugendlicher

Zur niederschwelligen Förderung von Medienkompetenzen scheint das Medium Radio besonders geeignet, da hier relativ niedrige Zugangsbarrieren bestehen. In dieser Studie wurde untersucht, inwiefern sich das Radiomachen für die Förderung von Medienkompetenzen Jugendlicher eignet.


Christina Schachtner: Zeitgenössische Selbstinszenierungen im Zeichen digitaler Medien - Das Ringen um Anerkennung

Man muss sich hineinkämpfen in die Arenen der Sichtbaren, sich einen guten Platz erobern in der Hierarchie der Schönen, Leitungsstarken und Erfolgreichen. Eine dieser Arenen ist das Netz? Warum ist es eine so begehrte Arena?

Praxis

Erich Pammer: Rettende Dateninseln in der digital-pädagogischen Informationsflut - Oder: das Beste in der Musik steht nicht in den Noten … über das Lernprogramm Oriolus

Erich Pammer reflektiert die Rolle von digitalen Lehr- und Lernmedien in der konkreten Unterrichtspraxis und stellt dabei ganz konkret die Lernsoftware Oriolus vor, die nur darauf wartet in unseren Schulen breit eingesetzt zu werden …


Markus Meschik: "Loot Boxes" – Über die Verwandschaft von Videospiel und Glücksspiel

Die zunehmende Verflechtung von Glücksspielelementen und digitalen Spielen wird momentan nicht nur medial diskutiert, sie bringt auch neue Herausforderungen für die pädagogische Praxis mit sich. Markus Meschik fasst den Stand der Diskussionen für die MEDIENIMPULSE zusammen ...


Ursula Görlitz: Ein Jahr MakerLab an der PH Wien - Eine Zwischenbilanz

An der Pädagogischen Hochschule (PH) Wien 10 wurde ein MakerLab eingerichtet. Es wurden Lasercutter, 3D-Drucker und Folienplotter angeschafft und seit Herbst 2017 werden Workshops im Rahmen der Lehrendenfortbildung angeboten. Ursula Görlitz macht für uns eine Zwischenbilanz ...

Bildung - Politik

Simon Haller: Über "Bildung 4.0", "Schule 4.0" und andere Dinge, die keine Versionierung brauchen

Simon Haller – seines Zeichens Informatiker – veröffentlicht für die LeserInnen der MEDIENIMPULSE einen kommentierten Bericht zu der am 1. Dezember 2017 an der Universität Innsbruck stattgefundenen Podiumsdiskussion um die Thematik der "Schule 4.0" ...


Christian Swertz: Die Erziehung des Souveräns - Vortrag im Rahmen des Symposiums "Digitalisierung und Demokratie" des Bundesrates der Republik Österreich am 4.10.2017 in Wien

Medienbildung in einer Demokratie meint immer, souveräne Herrscherinnen und Herrscher im Sinne kritischer StaatsbürgerInnen zu erziehen. Christian Swertz sprach am 4.10.2017 vor dem österreichischen Bundesrat. Hier seine Rede ...


Bundesverband Medienbildung: Medienpädagogik im Regierungsprogramm und BVMB Stellungnahme

Digitalisierung kann von niemandem mehr als unwichtig betrachtet werden. So findet sie sich auch mehrfach im jüngsten Regierungsprogramm der Koaltion von ÖVP und FPÖ. Die MEDIENIMPULSE dokumentieren Auszüge aus dem Regierungsprogramm zur Medienpädagogik und einen offenen Brief des BVMB ...

Kultur - Kunst

Paula Pfoser: Rezension: Kuratieren als antirassistische Praxis - von Natalie Bayer, Belinda Kazeem-Kamiński & Nora Sternfeld (Hg.)

Paula Pfoser bereichert unser Ressort Kultur und Kunst mit einer bemerkenswerten Rezension zur konkreten Praxis des Kuratierens und dem aktuell sehr wichtigen Aspekt einer Kunstproduktion im Sinne des Antirassismus ...


Rosa Danner: Rezension: Mythos von Theuth: verspielte Medienphilosophie mit vollem Körpereinsatz - Oder wie ich zum Fan eines Brettspiels wurde, weil ich Michel Foucault vernaschen wollte …

Rosa Danner präsentiert ein schönes und medienpädagogisch wertvolles Brettspiel und Kunstprojekt, bei dem frau nur durch das Sammeln von Medien-Symbolen gewinnen und sich dabei besonders kreativ mit Medientheorien von der Antike bis zur Moderne beschäftigen kann ...

Neue Medien

Johanna Lenhart: Rezension: All-American-Gothic Girl - von Johanna Braun

Geistermädchen auf der Spur: Johanna Lenhart rezensiert für die MEDIENIMPULSE eine Suche nach den medialen Geistern, die von Rechtssystemen produziert werden und stellt damit die jüngste Publikation von Johanna Braun vor …


Simon Nagy: Rezension: Molekulares Rot. Theorie für das Anthropozän - von McKenzie Wark

McKenzie Wark unternimmt in "Molekulares Rot" experimentelle Streifzüge durch Wissenschaftstheorien des 20. Jahrhunderts, um eine dem Anthropozän angemessene "low theory" zu erproben. Diese präsentiert sich als produktive Methode, mit Literatur und Theorie zu arbeiten und tradierte Begriffe neu zu beleuchten …


Bianca Burger: Rezension: Das Lager von Bild zu Bild. Narrative Bildserien von Häftlingen aus NS-Zwangslagern - von Jörn Wendland

"Narrative Bildserien", die im Kontext von Konzentrationslagern zur Zeit des Zweiten Weltkrieges entstanden sind, haben bisher nur rudimentär Beachtung erfahren. Diesem Umstand will Jörg Wendland nun entgegentreten und fragt nach Begleitumständen, Narration und Ästhetik dieser Werke …


Benedikt Schätz: Rezension: Martin Heidegger/Karl Löwith: Briefwechsel 1919-1973 - von Alfred Denker (Hg.)

Benedikt Schätz rezensiert den erstmals veröffentlichten Briefverkehr zwischen Martin Heidegger und Karl Löwith, der einen Einblick in eine Welt der philosophischen Diskussionen, aber auch in eine Welt unterschiedlicher, persönlicher Standpunkte gibt …


Sophie Emilia Seidler: Rezension: Das Buch der verlorenen Bücher - von Giorgio van Straten

Was geschah mit Hemingways Jugendwerk? Wieso existiert nur ein Band von Gogols "Toten Seelen"? Giorgio van Straten begibt sich auf detektivische Spurensuche nach acht literarischen Meisterwerken, die vernichtet, verloren und verbrannt wurden – und Raum für Spekulationen geben …


Uwe Schütte: Rezension: Perspectives on German Popular Music - von Michael Ahlers und Christoph Jacke (Hg.)

Uwe Schütte rezensiert eine aktuelle Publikation zur Analyse der deutschen Pop(ulär)musik (u. a. Schlager, Krautrock, NDW, Techno, Rap sowie Diskursrock) und führt dabei unsere Leser*innen in den aktuellen Forschungsstand ein ..

Ankündigungen

Katharina Kaiser-Müller: #mbjetzt - barcamp 2018 - 26. - 27. April 2018, Wien

Zum 7. Mal lädt die Initiative Medienbildung JETZT! österreichische Medienpädagog_innen aus der Theorie, Praxis und Verwaltung, Bildungsinitiativen, medieninteressierte Pädagog_innen und zivilgesellschaftliche Organisationen mit medienpädagogischen Anliegen zu einem Barcamp ein ...


Katharina Kaiser-Müller: Call: mla 2018 - Einreichfrist: 15. Juli 2018

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung schreibt mediamanual.at jährlich den media literacy award [mla] für die besten und innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Machen Sie mit! ...


Katharina Kaiser-Müller: Die MINT MOOCs der TU Austria - Kickstart ins Studium mit kostenlosen Online-Kursen

Die MINT MOOCs der TU Austria sind kostenlose Online-Kurse in drei Disziplinen, die Schülerinnen und Schüler auf ein Studium in den sogenannten MINT-Fächern ideal vorbereiten. Die "neuen" MOOCs - Massive Open Online Courses (offene Bildungsressourcen mit Creative-Commons-Lizenz) – starten im März ...


Katharina Kaiser-Müller: UMFRAGE: wissenschaftlichen Nachwuchs in der Medienpädagogik - Mitmachen bis 31. Juli 2018

Das Junge Netzwerk Medienpädagogik der DGfE (Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft) führt dieses Jahr eine Umfrage zum wissenschaftlichen Nachwuchs in der Medienpädagogik durch. Bis zum 31. Juli 2018 haben NachwuchswissenschaflerInnen der Medienöädagogik die Möglichkeit daran teilzunehmen ...


Katharina Kaiser-Müller: Call: GfM-Jahrestagung 2018 "Industrie" - Einreichfrist: 31. März 2018

Die Gesellschaft für Medienwissenschaft veranstaltet jährlich eine Tagung zur Diskussion aktueller theoretischer und methodischer Entwicklungen, zur Auseinandersetzung über wissenschaftspolitische Fragen sowie zur Präsentation neuer Forschungsergebnisse. 2018 wird »Industrie« Thema sein ...


Katharina Kaiser-Müller: Call: Globale virtuelle Kindermedienwelten - Einreichfrist: 31. März 2018

Die Digitalisierung und Virtualisierung der literarischen Kommunikationswege erfordert eine Weiterentwicklung der Auseinandersetzung mit Kinder- und Jugendliteratur hin zu einer Kinder- und Jugendmedienkulturwissenschaft. Nichts wie hin zur Cologne Summerschool ...


Katharina Kaiser-Müller: Symposium: 13. FUTURE SPACE - 17. Mai 2018 - Wien

Am Donnerstag, den 17. Mai 2018 findet das Symposium "FUTURESPACE 13" der Plattform LehrerInnenbildung an der Universität für angewandte Kunst in Wien statt. Eine Anmeldung ist bis zum 1. Mai 2018 möglich ...  


Katharina Kaiser-Müller: Jugend-Internet-Monitor 2018 - Welche Sozialen Netzwerke nutzen Österreichs Jugendliche 2018?

Der österreichische Jugend-Internet-Monitor 2018 ist da! Welche Sozialen Netzwerke stehen bei jungen NutzerInnen in Österreich gerade hoch im Kurs? Welche Netzwerke werden am liebsten von Mädchen genutzt? Welche haben bei Burschen die Nase vorne?


Rosa Danner: shaping democracy – the republic in 24 frames per century - Kurzfilm Ausstellung zu 100 Jahre Republik

Das VIS (Vienna Shorts Festival) begibt sich auf neues Terrain. In der audiovisuellen Ausstellung "shaping democracy" soll die 100-jährige Geschichte der Republik Österreich anhand von acht wesentlichen Themenclustern neu erfahr- und gestaltbar gemacht werden.


Katharina Kaiser-Müller: Das war der Saferinternet-Aktions-Monat 2018

Bereits zum achten Mal fand dieses Jahr der Safer Internet-Aktions-Monat statt. Mehr als 270 Schulen, Jugendorganisationen und Institutionen aus ganz Österreich beteiligten sich mit kreativen Projekten rund um das Thema sicherer Umgang mit digitalen Medien.